luxus_leck mich

Partizipative Intervention

Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukölln

Berlin, Juni 2011

Die Idee  Die im öffentlichen Raum, der „Passage Neukölln“, stattfindende Installation geht der Frage des persönlichen Luxus auf den Grund. Durch die Beteiligung der Besucher entwickelt sich die Installation zu einer Ausstellung von und für die Besucher. Sie zeigt, was die Neuköllner zum Glücklich Sein wirklich brauchen.

Das Projekt  Die Befragung findet in Form einer Bestellung statt und ist in zwei Abschnitte gegliedert. Zunächst stellt sich die Frage: „Was brauchst Du wirklich um glücklich zu sein? “. Aus 7 Kategorien, wie z.B. Leib- und Seelenstärke, Soziales Nest oder Geistige Freiheit, wählt man seine drei Präferenzen aus. Die zweite Frage ist dem persönlichen Luxus gewidmet: „Was ist Dein persönlicher Luxus, den Du Dir gönnst oder wünscht? “. An der Auswertungstheke erhält jeder Besucher seine drei gewählten Glückskategorien in Form von drei Kugeln Eis. An der Fotostation wird jeder mit seinem Eis fotografiert und das Foto auf die Bestellkarte gedruckt. Aufhängt an den Sonnenschirmen, wird die Karte Teil der Ausstellung.

Besonderes  Die Aktion auf der Straße ermöglicht die Ansprache eines breiten Publikums. Wer möchte, kann sich seine Bestellkarte mit Foto als Postkarte zuschicken lassen.