remember_be member

Partizipative Intervention

Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukölln

Berlin. Juni 2010

Die Idee Die Inhalte des 48 Stunden dauernden Ausstellungsprojekts – Geschichten und persönliche Erinnerungen an Neukölln – wird alleine durch die Partizipation der Besucher generiert.

Das Projekt Am Anfang steht ein reduziert ausgestatteter Raum. An der Decke schweben 400 weiße Luftballons, auf dem Boden ist eine Straßenkarte von Neukölln aufgeklebt. Die Besucher schreiben ihre Erinnerungen an Neukölln auf die Exponat Karte und verorten den Luftballon anschließend mit rotem Klebeband auf der Straßenkarte. So entsteht eine Rauminstallation, die ein vielfältiges Bild von Neukölln zeigt, mit sachlichen, emotionalen aber immer persönlichen Geschichten. Die Besucher bewegen sich staunend, lesend und ihre Erinnerungen hinterlassend durch den Erinnerungswald aus Luftballons.

Besonderes Nach 48 Stunden lässt museeon gemeinsam mit Besuchern und Erinnerungsgebern die Luftballons mit ihren Geschichten in den Neuköllner Himmel schweben.